Unternehmen

Weltweit ist für alle Industrieunternehmen die Energieversorgung von existenzieller Bedeutung. Beim Strom geht es immer um eine stabile und kostengünstige Versorgung, damit der empfindliche Produktionsprozess nicht gestört wird. Immer mehr Unternehmen setzen deshalb auf eine eigene, netzunabhängige Stromversorgung, die nicht nur zuverlässiger, sondern auch günstiger ist. Durch die steigenden Bezugspreise wird die eigene Versorgung immer lukrativer. So setzen insbesondere Industriekunden verstärkt auf das Know-how vom erfahrenen Systemanbieter MAC Energy, dessen Anlagen einem im Alltag immer wieder begegnen, ohne dass man es bemerkt.


Anlagen von MAC Energy arbeiten im Hintergrund und geben Sicherheit:

  • für eine zuverlässige Stromversorgung
  • für optimierte Energiekosten

Anlagen von MAC Energy findet man weltweit in:

  • innovativen Industrie- und Produktionswerken
  • Rechenzentren
  • Krankenhäusern
  • Einkaufszentren
  • Fußballstadien
  • kommunalen Einrichtungen

Über uns

Was MAC Energy auszeichnet

MAC Energy setzt nicht auf standardisierte Komponenten sondern baut individuelle Anlagen. Nur so ist wirklich gewährleistet, dass sie auf die konkreten Anforderungen optimal abgestimmt sind. Auch das spart Kosten und Energie.

MAC Energy ist ein eigentümergeführtes deutsches Maschinenbauunternehmen und begleitet Projekte vollständig. Es hilft bereits bei der vorbereitenden Planung, übernimmt das Engineering, die Produktion mit deutschem Qualitätsstandard und betreut die Anlage auch im Regelbetrieb mit einem eigenen, deutschsprachigen Serviceteam. Diesen umfangreichen Full-Service sucht man anderswo vergeblich.


So arbeitet MAC Energy

Bei MAC Energy arbeiten mehr als 100 Menschen, die in ihren Spezialdisziplinen für ihre Aufgabe brennen. So entsteht die hohe Qualität und Zuverlässigkeit bei den Anlagen. Es ist deutsche Ingenieurskunst auf ganz hohem Niveau. Das merkt man auch daran, dass man von MAC Energy-Anlagen nicht viel hört – sie laufen einfach im Hintergrund und erledigen zuverlässig ihre Pflicht . Qualität und Ingenieurskunst von MAC Energy sprechen sich herum, so konnte das Unternehmen in den vergangenen Jahren bereits in den jeweils laufenden Geschäftsjahren mehr als 70 Prozent der Auftragskapazität für das Folgejahr akquirieren.

Das Unternehmen setzt auf eine hohe Fertigungstiefe mit eigenem Sondercontainer- und Anlagenbau. Nur so ist es in der Lage, kurzfristig auf nahezu alle Kundenwünsche eingehen zu können. Um die hohe Qualität garantieren zu können übernimmt MAC Energy von der Planung über die komplette Fertigung, Montage, Inbetriebnahme und umfassenden Service alles aus eigener Hand. Selbstverständlich wird jede Anlage internen Testläufen und Probeläufen vor Ort unterzogen.


MAC Energy überlässt nichts dem Zufall

MAC Energy fertigt und liefert schlüsselfertige Blockheizkraftwerke und Netzersatzanlagen in hochwertigen Containern. Diese werden vor Ort nur noch aufgestellt und angeschlossen. Um den hohen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden, stellt MAC Energy die Container in eigener Fertigung her – ein erstklassiger Anlagen- und Stahlbau. Außerdem übernimmt das Unternehmen die Montage durch ein eigenes, kompetentes und deutsches Fachpersonal.

 


Container-Rundfahrt

Bewegen Sie sich mit Hilfe Ihrer Maus um 360° in unseren Containern. Mit dem Scrollrad Ihrer Maus können Sie auch zoomen. Probieren Sie es aus!

Container 1

Innenansicht eines MAC Containers

Container 2

Innenansicht eines MAC Containers


Aktuelles

1.000ste Aggregat für Chemiekonzern

Jubiläum bei MAC-Energy systems in Crailsheim. Das Unternehmen hat das 1.000 Gas-Aggregat des Maschinenherstellers MTU in ein modernes Blockheizkraftwerk verbaut. Fortan liefert es Strom für ein großes Chemieunternehmen im Raum Mannheim.

MTU_1000-1Für die Herstellung von technischen Phosphaten für die Baustoff- und Lebensmittelindustrie benötigt das Mannheimer Unternehmen reichlich Strom und Wärme, um das Phosphat zu trocknen. Eine ideale Kombination, in der Blockheizkraftwerke (BHKW) am effektivsten arbeiten. Zwei Megawatt elektrische Energie in der Stunde erzeugt das neue Kraftwerk, hinzukommen 1.000 Kilowatt heißes Wasser und 1,3 Tonnen Dampf in der Stunde. „Das ist fast das Maximale, was man aus so einer Anlage herausholen kann“, sagt Stefan Winkler, Projektmanager bei MAC Energy in Crailsheim. Ursprünglich war vorgesehen, dass das Kraftwerk zum Teil in einem alten Gebäudeteil untergebracht wird, doch dazu hätte dieses erst kostspielig saniert werden müssen. Zudem hätte man die Anlage nur durch das Dach in das Gebäude bekommen. „Wir haben den Vorschlag gemacht, das Kraftwerk komplett in einen Container zu integrieren, der direkt neben dem Gebäude steht“, erklärt Winkler. Dadurch konnte einiges optimiert werden und das alte Gebäude kann für andere Zwecke genutzt werden. Was vorher auf mehrere Bereiche verteilt war, ist nun in drei übereinander aufgebauten Containern untergebracht. Für das neue Kraftwerk musste lediglich ein Betonsockel gegossen werden und einige Rohre verlegt werden. Auch bei der technischen Ausstattung konnte MAC Energy seine ganze Erfahrung einbringen. Statt am Aggregat die ursprünglich geplante Mittelspannung von 10 KV zu wählen, konnte Stefan Wickler überzeugen, dass es im späteren Einsatz sinnvoller sei, lieber auf Standardkomponenten zu setzen. Im Falle eines Ausfalls muss man dann nicht lange auf Ersatzteile warten und man riskiert keinen wirtschaftlichen Nachteil. Hinzu kommt eine bessere Effizienz der Anlage, die mehrere tausend Euro im Jahr einspart.

MTU_1000-2Insgesamt verlief das gesamte Projekt sehr zügig – dank der Containerlösung konnte die Bauleistung auf ein Minimum reduziert werden. Im April 2014 gab es erste Gespräche, im Mai erfolgte die Bestellung und bis Jahresende lief das neue Kraftwerk. Nach einem Vierteljahr im Regelbetrieb kann man schon jetzt feststellen, dass sich die Anlage innerhalb kurzer Zeit amortisieren wird.

MAC Energy hat sich darauf spezialisiert, Blockheizkraftwerke und sogenannte Notstromaggregate in Containern zu bauen. Diese können mit dem deutschen Know-how in Crailsheim konstruiert und gebaut werden, danach werden sie in die ganze Welt ausgeliefert und müssen nur noch angeschlossen werden. Für die Anlagen verwenden die Crailheimer nur hochwertige Komponenten, wie Aggregate von MTU aus Friedrichshafen. Das Unternehmen zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Großdiesel- und Gasmotoren sowie kompletten Antriebssystemen und hat das 1.000 Gas-Aggregat nach Crailsheim geliefert.